• Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

Altliga-Hallenrunde mit 79 Mannschaften.

Andreas Varenkamp darf zufrieden sein. Die Altliga-Hallenrunde des Fußballkreises Lübbecke erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. "Wir gehen in dieser Saison mit 79 statt wie im Vorjahr 73 Teams den Start", konnte der Staffelleiter beim Staffeltag in Wehdem verkünden.

Das liegt unter anderem daran, dass eine neue Altersklasse (Ü 55) eingerichtet worden ist, an der erstmals vier Mannschaften teilnehmen. Großen Zulauf hat die Altersklasse Ü 32 der zweiten Mannschaften, dort bewerben sich 15 Mannschaften um den Titel. "Ansonsten ist fast alles beim Alten geblieben, auch wenn wir nur noch bei den ersten Ü 32-Teams eine Vor- und Zwischenrunde absolvieren", erläuterte Varenkamp.

Die Altliga-Hallenrunde beginnt übrigens am 24. Oktober. Die Vorrunde der ersten Ü 32-Mannschaften endet am 23. Januar 2016, ehe es mit der Zwischenrunde bis zum 20. Februar weitergeht. Am 27. Februar stehen in Dielingen die ersten Viertelfinal-Begegungen an, am 5. März folgen die weiteren Viertelfinals in Rahden. Am 12. März steht der Halbfinalspieltag in Pr. Oldendorf auf dem Programm, ehe am 19. März in der Lübbecker Kreissporthalle der Finalspieltag über die Bühne geht.

Zu Begin des Staffeltages hatte Andreas Varenkamp die Vereinsvertreter über die modifizierten FLVW-Hallenregeln informiert, die unter anderem ein Einkicken statt Einrollen des sprungreduzierten Balle vorsehen. "Am Anfang wird es wahrscheinlich ein wenig holpern. Die Schiedsrichter werden augenblicklich geschult. Wir werden es schon hinbekommen", ergänzte Varenkamp.

Anschließend erfolgte die mit Spannung erwartete Auslosung der Gruppen in den verschiedenen Altersklassen. Wilfried "Theo" Müller, der vor der Versammlung die Halbfinalspiele des Kreispokalwettbewerbs vorgenommen hatte, unterstrich noch einmal die Besonderheit der Altliga-Hallenrunde des Fußballkreises Lübbecke. "Andre Kreise beneiden uns um diese Runde, die es in dieser Form nur bei uns gibt", so Müller. Das wiederum hörte Andreas Varenkamp sehr gerne. Bestätigt das doch den großen Aufwand, den er betreibt, um die Runde zu organisieren.

Das ergab die Gruppenauslosung

Bei der Ü 32-Konkurrenz gibt es drei Vorrundengruppen, die um den Titel spielen.
Gruppe 1: TuS Stemwede, TuS Dielingen, HSC Alswede, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, TuS Nettelstedt, FC Lübbecke, VfL Frotheim.
Gruppe 2: TuRa Espelkamp, SVE Börninghausen, SC Isenstedt, SG Levern/Oppenwehe, Eintracht Tonnenheide, BSC Blasheim, Union Varl, BW Vehlage.
Gruppe 3: VfB Fabbenstedt, TuS Gehlenbeck, TuS Oppendorf, SSV Pr. Ströhen, TuS Tengern, SuS Holzhausen, SV Schnathorst, FC Preußen Espelkamp.

Die Ü 32-Konkurrenz der zweiten Mannschaften spielt in zwei Gruppen.
Gruppe 1: TuS Dielingen, HSC Alswede, SG Levern/Oppenwehe, VfB Fabbenstedt, SVE Börninghausen, SSV Pr. Ströhen, FC Lübbecke, SC Isenstedt.
Gruppe 2: TuS Stemwede, TuS Gehlenbeck, BW Vehlage, Union Varl, VfL Frotheim, TuS Nettelstedt, FC Lübbecke (2).

In der Ü 40-Konkurrenz wurden folgende Gruppen ausgelost.
Gruppe 1: TuS Tengern, FC Oppenwehe, TuS Stemwede, TuRa Espelkamp, TuS Levern.
Gruppe 2: TuS Gehlenbeck, SuS Holzhausen, TuSpo Rahden, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, BSC Blasheim.

Zwei Gruppen gibt es auch bei den Ü 45-Mannschaften.
Gruppe 1: BSC Blasheim, FC Oppenwehe, SSV Pr. Ströhen, Holsener SV, SVE Börninghausen, TuS Gehlenbeck.
Gruppe 2: HSC Alswede, OTSV Pr. Oldendorf, SC Isenstedt, VfB Fabbenstedt, SV Schnathorst.

16 Teams gehen in der Ü 50-Altersklasse an den Start.
Gruppe 1: TuS Stemwede, Eintracht Tonnenheide, TuS Oppendorf, SVE Börninghausen, SuS Holzhausen, SC Isenstedt, TuS Levern, HSC Alswede.
Gruppe 2: VfB Fabbenstedt, TuS Dielingen, TuRa Espelkamp, SSV Pr. Ströhen, TuSpo Rahden, BSC Blasheim, Holsener SV, Union Varl.

Neu ist die Altersklasse Ü 55.
Eintracht Tonnenheide, SSV Pr. Ströhen, FC Oppenwehe und TuSpo Rahden spielen eine Hin- und Rückrunde sowie Halbfinale und Endspiel.

 

Für die Zuschauer ein richtiges Spektakel, für die Trainer ein Wechselbad der Gefühle.

Die Partie schien zunächst den erwarteten Verlauf zu nehmen. Durch zwei Tore von Danny Stoll (9., 20.) führten die Alt-Espelkamper schnell mit 2:0. Doch die Börninghausen steckten nie auf und kamen durch Daniel Nenneker kurz vor dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer (43.).

Nenneker war es auch, der kurz nach Wiederanpfiff per abgefälschten Freistoß das 2:2 markierte (51.). Diesmal aber ließ die Antwort der Hausherren nicht lange auf sich warten. Richard Reimer traf nach einem Fehler von Interimstorwart Stefan Krämer zur erneuten Führung der Turaner. Kurios wurde es in der 59. Minute. Als TuRa-Keeper Sven Eckert noch seine Mauer aufstellte, war wieder Nenneker gedankenschnell und traf per Freistoß ins leere Espelkamper Tor.

Die Eggetaler waren nun im Aufwind und in der 71. Minute schien die Partie endgültig zu kippen, als Pascal Schulz mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern für die erste SVEB-Führung sorgte. Es deutete jetzt viel auf den ersten Saisonsieg der Gäste hin. Wäre da nicht die Nachspielzeit gewesen, in der der mit aufgerückte Malte Klasing noch den 4:4-Ausgleich erzielte.

"Eigentlich hatten wir das Spiel im Griff, aber am Ende müssen wir mit dem Punkt noch zufrieden sein", so TuRa-Trainer Willi Rogalsky nach dem Spiel.

Es war auf jeden Fall trotz der Niederlage ein Schritt nach vorne", meinte SVEB-Coach Matthias Huth nach der Partie.

In einer komplett ausgeglichenen Partie hatte Leon Luckow die Fabbenstedter in der 35. Minute in Führung geschossen. Direkt nach Wiederanpfiff war Goalgetter Felix Droste mit dem 0:2 zur Stelle (47.)

Doch die Eggetaler steckten nicht auf und wurden für ihren Aufwand auch durch Tore von Timo Jaeger (70.) und Daniel Nenneker (75.) mit dem Ausgleich belohnt. Doch diesmal hatten die Gäste den besseren Konter. In die Börninghauser Drangphase traf Rene Bokämper zum 3:2 (80.) für die Gäste. Wiederum der starke Luckow sorgte dann vier Minuten später für die endgültige Entscheidung.

Weiter gehts am Donnerstag zum Nachholspiel gegen den SSV Pr. Ströhen. Das Heimrecht wurde getauscht, es wird also in Ströhen gespielt. Anpfiff ist im 19.30 Uhr.

Am kommenden Donnerstag starten wir wieder mit dem Hallentraining für unsere Altherren-Fußballer in der Sporthalle in Pr. Oldendorf. Jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr Budenzauber.

Sportlichen Gruß
Christoph Zeh

Neuer Sportplatz, perfektes Wetter: Die Jugend Sportwerbewoche war ein voller Erfolg.

Mit über 30 Mannschaften in einer Woche hatte das Orga-Team samt Helfer alle Hände voll zu tun. Teilweise waren bis zu 100 Kinder an einem Tag aktiv. Eine große Aufgabe, die nur zu schaffen war, weil alle mitgeholfen haben.

Vielen Dank an alle Helfer. Nur gemeinsam sind wir stark.

Hier geht es zur Bilder Galerie

PS: Es hat mit euch Spaß gemacht.

Dieter Hagemann

Im Duell der Aufsteiger hatte der Schnathorster Arne Merschel einen Sahnetag erwischt.

Der schnelle Angreifer sorgte mit einem Kopfball nach einer Ecke (24.) für das 1:0 und ließ kurz vor der Pause das 3:0 folgen, nachdem zwischenzeitlich Michele Braunsberger ebenfalls nach einer Ecke das 2:0 markiert hatte.

Nach dem Wechsel erhöhte Merschel auf 4:0 (64.) und ließ das 5:0 (87.) folgen.

Den schönsten Treffer des Abends schoss aber Daniel Nenneker, der direkt nach dem Anstoß nach dem 5:0 von der Mittellinie aus das 5:1 markierte.

Trotz Niederlage teuer verkauft.

Der Aufsteiger SVE Börninghausen verkaufte sich besonders in der ersten Halbzeit sehr gut und hätte durch Julian Feist auch in Führung gehen können. Bei den Isenstedtern ging nach 20 Minuten ein 30-Meter-Kracher von Marco Radtke ans Lattenkreuz. Die Gäste hatten erwartungsgemäß mehr vom Spiel, doch es dauerte bis zur 44. Minute, ehe Andreas Bajohr aus dem Gewühl zum 1:0 traf.

In der zweiten Halbzeit bekam der ISC immer mehr Übergewicht, fand aber immer wieder im überragenden SVEB-Keeper Thorben Pospiech seinen Meister. Lediglich in der 89. Minute sah der Börninghauser Schlussmann nicht gut aus. Seinen Abpraller konnte wiederum Bajohr zum 2:0 für die Gäste abstauben.

"Wir haben zu viele Chancen ausgelassen und so war es bis zum Schluss ein gefährliches Ergebnis. Aber der Sieg war verdient", meinte Axel Krüger nach dem Spiel.

Weiter gehts am kommenden Sonntag. Da ist der SVE zu Gast beim TuS Gehlenbeck.

Wichtiger "Pflichttermin" für alle Mitglieder der Fußball Altherren Abteilung. Am Mittwoch, den 19. August um 19.00 Uhr, treffen wir uns im Sportlerheim um folgende Themen zu besprechen:

  • Hallenrunde 2015/16
    • Mannschaftsaufstellungen Ü32, Ü32II, Ü40, Ü45, Ü50, Ü55
    • Alter Ball - neue Regeln
    • Trainingsauftakt Donnerstag, 17. September
  • Sonstige Themen

Da wir an diesem Abend die Mannschaftszusammenstellungen definitiv festschreiben werden bitten wir um vollständiges Erscheinen um spätere Diskussionen und Änderungen zu vermeiden. Wer an diesem Abend nicht teilnimmt, den bitten wir um eine freiwillige Spende.

Gruß
Christoph Zeh

Das Orga-Team hat tolle Turniere unserer Fußball Jugend auf die Beine gestellt.

Vom 03. bis 09. August finden bei der Jugend Sportwerbewoche im Eggetal insgesamt 10 Turniere in allen Altersklassen statt. Von Montags bis Sonntag rollt das Leder auf dem neuen Rasensportplatz, nachstehend die Übersicht der einzelnen Tage. Natürlich findet während der gesamten Woche die bekannt gute Bewirtung der Zuschauer statt.

Wir freuen uns auf tollen Fußball, viele Zuschauer und wünschen allen Mannschaften schon jetzt eine gute Anreise.

Gruß
Dieter

Montag 3.8 | 18.00 Uhr 

  • B-Junioren mit 4 Mannschaften

Dienstag 4.8 | 17.30 Uhr 

  • E-2 Junioren mit 7 Mannschaften
  • D-2 Junioren mit 3 Mannschaften

Mittwoch 5.8 | 18.00 Uhr 

  • B-Juniorinen mit 3 Mannschaften

Donnerstag 6.8 | 18.00 Uhr

  • A-Junioren mit 4 Mannschaften

Freitag 7.8 | 17.30 Uhr

  • D-1 Junioren mit 4 Mannschaften

Samstag 8.8 | 12.00 Uhr

  • Mini-Turnier mit 5 Mannschften
  • danach C-2 Junioren Vorbereitungsspiel
  • danach C-1 Junioren mit 5 Mannschften

Sonntag 9.8 | 10.00 Uhr

  • F-1 Junioren mit 5 Mannschaften
  • E-1 Junioren mit 5 Mannschaften

 

 

jugendwoche

Die Vorbereitung auf die neue Fußball-Saison hat begonnen.

Mit Spannung erwartet unsere Mannschaft den Auftakt in der Kreisliga A und benötigt dafür die lautstarke Unterstützung unserer zahlreichen Fans. Ab sofort sind für die kommende Spielzeit 2015/16 die Dauerkarten erhältlich. Freier Eintritt bei allen Meisterschaftsspielen des SVE für 20,- Euro.

Für diese neue Herausforderung brauchen wir jeden von Euch - Du bist Heimspiel!

dauerkarten2015


Die Dauerkarten sind bei Holger Brinkmeier erhältlich (Telefon: 05742 / 5851   Mobil: 0170 / 4646847).

Eine tolle Aktion von unserem Vorstand: Werde jetzt Mitglied im SVE Partnerpool - und Du erhälst die Dauerkarte umsonst!

Dank des SVE Partnerpools konnten wir einige Anschaffungen für alle Sparten realisieren. Jedes neue Mitglied im SVE Partnerpool hilft, damit wir insbesondere für den Jugendbereich weiterhin die Möglichkeiten haben, den Anforderungen gerecht zu werden. Bereits ab 5,- Euro im Monat ist jeder ein aktives SVE Partnerpool-Mitglied. Gerne erkläre ich Euch den SVE Partnerpool im direkten Gespräch oder schaut doch mal hier was wir schon alles realisieren konnten.

Gruß
Holger Brinkmeier

Countdown bis zum Saisonauftakt

Sonntag, 19.07. | 15.00 Uhr | SVE Börninghausen vs Dreyen
Freitag, 24.07. | 19.00 Uhr | SVE Börninghausen vs Union Varl
Sonntag, 26.07. | 15.00 Uhr | SVE Börninghausen vs Bustedt
Donnerstag, 30.07. | 19.30 Uhr | SVE Börninghausen vs Spvg Herringhausen
Sonntag, 02.08. | 15.00 Uhr | SVE Börninghausen vs Hüllhorst
Sonntag, 09.08. | 15.00 Uhr | DFB Pokal
Sonntag, 16.08. | 15.00 Uhr | Saisonstart 

 

platzhalter