Am Wochenende vom 06.04.-07.04.2024 hat die D-Jugend der JSG Limberg am U12 Harting- Cup vom FC Preußen Espelkamp teilgenommen. Im Teilnehmerfeld von 36 Mannschaften waren unter anderem die Teams von Werder Bremen, dem HSV und dem FC St. Pauli, sowie weitere deutsche und internationale Größen vertreten.
Bei perfektem Wetter durfte sich die JSG am ersten Turniertag in einer Gruppe mit dem VFL Wolfsburg, dem FC St. Pauli, Fortuna Düsseldorf, dem Frohnauer SC und der JSG POM mit den besten ihres Jahrgangs messen. In den fünf Gruppenspielen konnte man trotz guter Leistungen die Großen nicht ärgern, aber jeweils lange die Null halten. Gegen die JSG POM hat man aufgrund von Chancenwucher leider nur einen Punkt mitgenommen und 1:1 gespielt.

Die Voraussetzungen für lokale Mannschaften am Turnier teilzunehmen, war, für die Beherbergung eines Teams zu sorgen, dass eine längere Anreise hat. So haben die Spieler des 1. FSV Mainz 05 die Nacht vom ersten auf den zweiten Turniertag bei den Spielern der JSG Limberg verbracht. Sicherlich auch eine besondere Erfahrung. Die Mainzer konnten sich auch schließlich am zweiten Turniertag trotz eines verlorenen Halbfinals gegen MTK Budapest im Spiel um Platz drei gegen Rapid Wien den dritten Platz sichern.
Für die JSG Limberg ging es am zweiten Turniertag in die sogenannte Bronzerunde, in der man nun in der Gruppenphase auf den ETV Hamburg und Preußen Espelkamp traf. Trotz erneut guter Leistungen musste man sich gegen den ETV Hamburg mit 0:2 geschlagen geben, konnte sich aber gegen die Preußen aus Espelkamp in einem ausgeglichenen Spiel ein 0:0 erkämpfen.

Im darauf folgenden Platzierungsspiel traf man auf den VFL Halle 96. Auch hier gab es ein heiß umkämpftes Spiel mit vielen Fouls und Tormöglichkeiten. Die Limberger Jungs konnten sich aber auch hier ein 0:0 gegen das Landesliga-Team aus Sachsen-Anhalt erspielen. Daraufhin ging es in das 11-Meterschießen; dort konnte sich der Limberger Torwart Lucas Tiemeyer für seine guten Leistungen krönen, in dem er direkt den ersten Elfmeter unten rechts hält. Auch durch sein sehenswertes Freistoßtor aus der eigenen Hälfte gegen den Frohnauer SC aus Berlin und die vielen gehaltenen Bälle, mit denen er seine Mannschaft immer wieder im Spiel gehalten hat, war er sicherlich der beste Limberger des Turniers. Das Elfmeterschießen hat man schließlich durch einen Lattentreffer des VFL aus Halle für sich entscheiden können.

Am Ende konnte man die Großen nicht ärgern, aber die beiden anderen teilnehmenden Teams aus dem Kreis Lübbecke hinter sich lassen (JSG Lübbecker Land, FC Preußen Espelkamp). Das Turnier war sicherlich eine besondere Erfahrung, denn die Gelegenheit, Teil so eines Turniers zu sein kommt nicht oft.


Martin Hensel ist Trainer der D-Jugend der JSG Limberg