• Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

 

Am Freitag, den 10.02.23 steigt ab 18 Uhr die fünfte Auflage des SVE-Skatturniers im Sportlerheim Börninghausen. Wer hat diesmal die besseren Karten? Schafft Stefan Krämer den dritten Triumph, zahlt sich die Erfahrung von Ex-Verbandsligaspieler Ralf Kölling aus oder kann diesmal ein Außenseiter den Favoriten in die Suppe spucken?

Ein Startgeld wird auch weiterhin nicht erhoben, aber dafür gibt es etwas zu gewinnen. Für die drei bestplatzierten Spieler halten wir einen Preis bereit. Mitmachen können alle SVE-Vereinsmitglieder.

Wer mit dabei sein möchte, möge sich bis zum 04.02. bei Holger Brinkmeier unter Tel. 0170/4646847 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

 Der inklusive Dorfzirkus von Angela Hölscher nimmt an der WDR-Aktion "Wir packen in eurem Ehrenamt mit an" teil. Bis zum 13. Januar hat der WDR Vorschläge über ehrenamtliche Projekte in NRW gesammelt. Auch der inklusive Dorfzirkus hat sich beim WDR gemeldet und ist nun eines von drei Projekten in OWL, über die abgestimmt werden kann. Alle Abonnenten des Newsletter Ehrenamt können seit dem 17. Januar darüber abstimmen, wo die Moderatorinnen und Moderatoren aus der Fernseh-Lokalzeit einen Tag lang mit anpacken. 

Meldet euch jetzt für den kostenlosen Ehrenamt-Newsletter der Lokalzeit an, damit ihr auch für unser SVE-Projekt abstimmen könnt: https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/ehrenamt-newsletter-100.html 

Am 30. Januar werden die Gewinner-Projekte ermittelt. 

In ihrer Bewerbung schreibt Angela Hölscher: 

Liebes Lokalzeit-Team,

mein Name ist Angela Hölscher und ich bin die Direktorin des inklusiven Dorfzirkus Maluna Kunterbunt. Ich habe unser Zirkusprojekt für die Lokalzeit-Ehrenamtaktion vorgeschlagen und möchte es Ihnen heute ein bisschen ausführlicher vorstellen. Wir befinden uns im schönen Eggetal, in Preußisch-Oldendorf Eininghausen-Börninghausen. Viele Menschen sind in Vereinen organisiert und arbeiten aktiv an der Gestaltung unserer Umwelt und am Miteinander. Unser Zirkusprojekt unter dem Dach des SV Eggetal Eininghausen-Börninghausen e.V. besteht seit 2018. Seitdem treffen sich 18 Menschen mit und ohne Behinderung im Alter von 7-70 Jahren 1-mal pro Woche, um gemeinsam Zirkus zu machen. Wir haben inzwischen 3 richtig gute Shows auf die Beine gestellt. Entstanden ist die Idee aus dem Umstand, dass mein Sohn Tom (er ist inzwischen 24 und hat das Down Syndrom) und ich in jedem Jahr eine inklusive Zirkusfreizeit im Rheinland besucht haben und nach jeder Rückkehr auf dem harten Boden der Tatsachen aufgeschlagen sind. Nämlich, dass es keine inklusiven Angebote in der Region gibt. 2017 habe ich dann auf eigene Kosten eine Ausbildung inklusionsorientierte Zirkuspädagogik in Berlin gemacht. Unsere Turnwartin, Marion Möllenberg, fand die Idee prima und so wurde Maluna Kunterbunt aus der Taufe gehoben. Inklusiv zu arbeiten bedeutet viel Herzblut, Manpower und Logistik. Zum Beispiel kommt eine unserer Artistinnen aus 20 km Entfernung und kann nur teilnehmen, wenn die Mutter eines anderen Artisten sie mitnimmt. So ist das halt, wenn ich eine Behinderung habe und ohne Unterstützung nicht von A nach B komme. Es fehlt an Personal und Geld. Unser Projekt ist in der Region einzigartig und macht allen Artist*innen und unserem ganzen Dorf sehr viel Spaß. Es wäre super, wenn Ihr Team zu uns käme und mit uns gemeinsam einen Zirkusworkshop gestalten würde. Für 2023 haben wir uns Kugellauf und Rola Bola vorgenommen und dafür brauchen wir auf jeden Fall tatkräftige Unterstützung. Und ich kann Ihnen versprechen, dass Sie jede Menge Spaß haben werden.

Ganz herzliche Grüße aus dem schönen Eggetal,

Angela Hölscher

Unter diesen Links könnt ihr euch jetzt für Dienste für die Eggetaler Weihnacht eintragen. Die Altliga freut sich über viele Helferinnen und Helfer.

 

Aufbau bzw. Umbaudienst Sportlerheim am 2.12.2022 ab 16:00 Uhr

Aufbau bzw. Umbaudienst Sportlerheim am 3.12.2022 ab 10:00 Uhr

Getränketheke am 3.12.2022 ab 16:00 Uhr 

Bude 2: Glühwein am 3.12.2022 ab 16:00 Uhr

Bude 3: Leberkäse/Eierpunsch/Kakao am 3.12.2022 ab 16:00 Uhr

 Grillwagen am 3.12.2022 ab 16:00 Uhr

Abbau bzw. Umbaudienst Sportlerheim am 4.12.2022 ab 11:00 Uhr

 

In dieser Yogaklasse sind Anfänger herzlich willkommen! Start ist nach den Herbstferien ab dem 19. Oktober, immer donnerstags, von 18 Uhr bis 19 Uhr in der Sporthalle in Börninghausen. 


Ihr lernt die grundlegenden Yogatechniken, Haltungen und Atemtechniken. Die Techniken werden genau von Simone Rose begleitet und entsprechend eurer Bedürfnisse unterstützt.
Beim Vinyasa Yoga vereinen sich fließende Bewegungen und kraftvolle Haltungen mit der Atmung zu einem konzentrierten Flow.
Dabei wird sowohl die Kraft als auch Flexibilität und Mobilität gefördert und dadurch auch Entspannung durch Harmonisierung von Körper und Geist möglich. Fehlhaltungen des Alltags können ausgeglichen und einseitigen Belastungen entgegengewirkt werden.

Dieser Kurs ist fortlaufend, es kann jederzeit eingestiegen werden! Es wird um Anmeldung bei Marion Möllenberg unter folgender Nummer gebeten: 0170 1906654.

+++++++++

Zu Simone Rose:

Die 36-Jährige ist Mama von drei Kindern und Eggetalerin. Sie macht aktuell eine Ausbildung zur Vinyasa Yogalehrerin. Zum Yoga ist sie gekommen, weil sie einen Ausgleich zum Alltag gesucht hat und einen Weh, ihren Körper gesund und beweglich zu halten. Yoga vereint beides und tut Körper und Geist gut.

Es fährt ein Bus nach (N)irgendwo...

Am 01./02. Oktober reist unsere Altherren Abteilung wieder für 2 Tage in eine wunderschöne Metropole Deutschlands. 

Hier die Abfahrtzeiten

  • 6.30 Uhr Pr. Oldendorf Altenheim
  • 6.40 Uhr Büscherheide Bayern Allee
  • 7.00 Uhr Becker
  • 7.10 Uhr Neustadt
  • 7.20 Uhr Börninghausen Mitte
  • 7.30 Uhr Börninghausen Masch

Ein Hinweis: Bitte nehmt zur Vorsicht Masken mit falls es irgendwo eine Maskenpflicht gibt. 

Nachstehend alle angemeldeten Teilnehmer:

Dieter u.Sabine Hagemann
Michael Schulz u. Sandra Boulton
Volker u. Melanie Husemeyer
Stefan Krämer u. Sandra Wippermann
Olaf u. Silke Feist
Peter u. Inge Wegener
Norbert u. Anke Kraschewski
Axel u. Patrizia Schmadalla
Benjamin Lampe u. Sabrina Blase
Karl-Heinz u. Giesela Jungemeier
Danilo u. Beate Stojan
Rudi u. Estrelle Gläser
Oliver u. Maren Tücke
Willi u. Doris Zeh
Wolfgang u. Marita Koch
Jörg u. Anke Schlingmann
Oliver Schulz u. Björn Vortmeier
Frank Wübker u.Christof Zeh
Alexander Finke u.Thomas Arndt
Ralf Kölling

Sportliche Grüße
Dieter

Aufgepasst – endlich ist es wieder soweit. Nach den letzten Vereinsmeisterschaften im Jahr 2019 heißt es jetzt wieder: Gut Schlag! Und jeder und jede kann dabei sein. Nach den Vereinsmeisterschaften der Aktiv-Spielenden, die ab 9 Uhr losgehen sollen, öffnen wir die Halle für alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Vereins. Merkt euch den 8. Oktober vor und meldet euch bei Utz Vortmeier an. Alle Infos hier:    

Wer dabei war, wird sich finden: Über 1.000 Fotos haben wir für euch geschossen: Vielen Dank an Inge Brau und den Fotografen Peter Götz, die auch für uns mit ihrer Kamera unterwegs waren. Alle Fotos findet ihr vorsortiert und zum Download hier: 

Aufgrund der Dateigröße mussten wir die Fotos etwas komprimieren. Wer die Originalauflösung möchte, meldet sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Am Rande der SVE-Jubiläumsfeier gab es eine ganz besondere Spendenübergabe: Das Wohnheim "Gröchtenhütte" der Lebenshilfe Lübbecke konnte sich über eine Spende von 1.000 Euro freuen – durch einen großen Zufall. 

Ohne von der eigentlichen "Gröchtenhütte" zu wissen, nannte sich im Juni beim SVE-Event "Schlag die Altliga" ein Team ausgerechnet "Gröchtenhütte". Als das Team um Anselm Funke dann mitbekam, was die Gröchtenhütte eigentlich ist, zögerten die Männer nicht lange und riefen eine Spende für das Wohnheim im Ortsteil Eininghausen aus.

Aber das sollte nicht alles sein: Ganz spontan nahm sich SVE-Mitglied Julian Toni Feist bei der Siegerehrung das Mikrofon, um weitere Spenden zu sammeln. Auch er hatte mit einem Team an dem SVE-Event teilgenommen. Der Hut füllte sich schnell und so konnte Julian innerhalb weniger Minuten etwa 450 Euro einsammeln, den Rest stockten dann die Männer um das "Schlag die Altliga"-Team der "Gröchtenhütte" auf. Während des Kindertages beim SVE-Jubiläum übergaben dann Anselm Funke und Julian Toni Feist die insgesamt 1.000 Euro im Beisein der Altliga-Mitglieder Jürgen Nenneker, Dieter Hagemann und Peter Lusmöller an die eigentliche Gröchtenhütte. Und auch wenn das Team um Anselm Funke im Juni die Altliga nicht schlagen konnte, umso mehr freut sich nun die Gröchtenhütte über die großzügige Spende. 

 

Wer selbst nicht dabei sein konnte oder sich nicht mehr ganz erinnert: Teile des Festaktes findet ihr jetzt auch auf Youtube auf der Seite der Dorfgemeinschaft, auf die der SVE freundlicherweise seine Mitschnitte veröffentlichen darf. Unter anderem findet ihr hier die komplette Rede vom Vereinsvorsitzenden Frank Wübker, Tanz von den Drums Alive, Musik von den Country Sisters und einen kleinen Rückblick:  

 

Foto: PG Media, Peter Götz

 

Die wichtigsten Infos: Von Freitag bis Sonntag feiert der Sportverein Börninghausen sein 100. Jubiläum: mit hochkarätigen Gästen, einer Premiere im Eggetal und vielen kleinen Highlights. Hier ein Überblick. 

Die letzten Vorbereitungen laufen, das große Festzelt steht schon seit Montag auf dem Vorplatz des Sportlerheims. In und um das Zelt herum spielt zwischen Freitag und Sonntag die Musik. Dann herrscht im Tal Ausnahmezustand: Hunderte Mitglieder und Gäste werden zum großen Jubiläum erwartet. Das Organisationsteam um den Vereinsvorsitzenden Frank Wübker traf sich nun am Montag, um die finalen Planungen abzustecken und die Aufbauarbeiten zu koordinieren. „Das Wetter steht ja schon auf unserer Seite“, sagt Wübker mit Blick auf die Vorhersage: knapp 30 Grad, Sonnenschein und kein Regen, heißt es.

Und bislang läuft es auch abseits der Prognosen: Seit Wochen weisen große Plakate an den Straßen im Stadtgebiet und angrenzenden Ortschaften auf das Partywochenende hin. Mit Bratwurst, Pommes, Pizza, Crêpes und Eis ist für ausreichend Grundlage gesorgt, denn die Getränkekarte hat einiges zu bieten. Dutzende Helferinnen und Helfer aus den unterschiedlichsten Vereinen – auch ortsübergreifend – unterstützen an Theke, Bierwagen und Verkaufsstellen. „Dieser Zusammenhalt unter den Vereinen beeindruckt mich sehr“, sagt Wübker, der sich ganz besonders auf das Bubble-Soccer-Turnier am Sonntag freut. 

Das Prinzip ist einfach erklärt: Jeder Spieler stülpt sich einen aufblasbaren Gummiball über den Kopf und versucht so, mit einem Fußball Tore zu schießen. Der Clou: Treffen zwei Spieler aufeinander, können sie auch gerne mal durch die Lüfte fliegen. Durch die Luftpolsterung besteht keine Verletzungsgefahr, dafür ist der Spaßfaktor garantiert. Anmeldungen sind noch über die Website möglich.

So richtig los geht es schon am Freitag nach einem Festakt mit Grußworten, Reden und Unterhaltung ab 21 Uhr mit den Country Sisters aus Tschechien. Über 50 Millionen Aufrufe bei Youtube, 2.500 Konzerte weltweit in über 30 Ländern sowie eine fast 50-jährige Bandgeschichte: Die international erfolgreichen Country Sisters vereinen Rock, Soul, Gospel und eben Country mit einer fulminanten Bühnenshow. Nicht selten tanzen die fünf Frauen auch gleich direkt auf den Tischen. Tickets gibt es an der Abendkasse für 6 Euro. Dass die Country Sisters am Freitag im Eggetal spielen, ist Vereinsmitglied Jürgen Stiebel zu verdanken. Er engagierte und organsiert den Auftritt der fünf Frauen. Im weiteren Verlauf des Abends sorgt dann DJ Olli für die richtigen Sounds.

Am Samstag geht es weiter mit einem großen Familientag mit Hüpfburgen, einer Tombola, Kinderschminken und Seifenblasen. Um die Erwachsenen kümmern sich die Eggetaler Landfrauen mit einer reichhaltigen Kaffeetafel. Mit dabei ist auch das Freeway-Cup-Maskottchen „Müller“. Als Höhepunkt steht eine Vorstellung des inklusiven SVE-Dorfzirkus‘ Maluna Kunterbunt auf dem Programm. Los geht es am Samstag ab 14 Uhr, bevor dann am Abend wieder Partystimmung angesagt ist.

Ab 21 Uhr rockt die Top 40-Partyband „Grace“ das Festzelt. Noch gibt es die Möglichkeit, Tische zu reservieren – inklusive Eintritt für 10 Personen plus einem 10-Liter Barre-Partyfass für 120 Euro bei der Volksbank Filiale Börninghausen, bei Frisör Rainer Veldkamp und bei Getränke Meergans. Der Einlass ist ab 19:30 Uhr.

Auch wenn es in dieser Woche noch einige Kleinigkeiten zu organisieren gibt und das Veranstaltungsgelände hergerichtet werden muss, zeigt sich das Orga-Team sehr zufrieden. „Es freut uns, dass wir nach zwei Pandemie-Jahren unser Fest nachholen können. Zu selten haben wir uns in den vergangenen Jahren gesehen“, sagt Wübker. Und so macht es auch gar nichts, dass der Sportverein eigentlich schon 102 Jahre existiert. „Dann ist wenigstens die Zeit bis zum nächsten Jubiläum nicht so lang.“

 

platzhalter