• Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

  • Seit 1920
    Seit 1920

    Ein moderner Verein mit Gemeinschaft, Wettbewerb und Spiel.

 

Am 7. September 2020 konnte der SVE auf 100 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Einen solchen runden Geburtstag wollte man im Eggetal natürlich auch entsprechend begehen, doch die Corona-Pandemie machte uns einen dicken Strich durch alle Pläne für eine große Feier. Nun stehen die Zeichen besser und so heißt es vom 12. bis 14. August 2022  „100 plus 2 Jahre SVE“. Rund um das Festzelt am Sportlerheim Börninghausen stehen 3 Tage lang Sport, Spiel, Spaß und Musik auf dem Programm.

Los geht es am Freitag, 12.08.2022, ab 19 Uhr im Festzelt mit einer Jubiläumsfeier mit freiem Eintritt für Vereinsmitglieder und geladene Gäste. Ab 21 Uhr übernehmen dann DJ Olli und die „Country Sisters“ das Kommando. Die „Country Sisters“ sind eine  Gruppe von 6 Musikerinnen aus Tschechien, die sich auf Country-Music spezialisiert haben, aber auch Cajun, Bluegrass, Gospel oder Rock ’n’ Roll im Repertoire haben und über eine treue Fanbase in ganz Europa verfügen. Die „Country Sisters" spielen zwischen etwa 21:30 Uhr und 0 Uhr. Karten gibt es für 6,- Euro an der Abendkasse. 

Am Samstag, 13.08.2022, heißt es von 14 Uhr bis 17 Uhr Spiel und Spaß für kleine und große Kinder rund ums SVE-Sportlerheim mit Hüpfburgen, Tombola, dem inklusiven Eggetaler Dorfzirkus, FreewayCup-Maskottchen „Müller“ und großer Kaffeetafel der Eggetaler Landfrauen.

Ab 21:00 Uhr rockt dann die Top 40-Partyband „Grace“ das Festzelt. Karten gibt es für 8,- Euro an der Abendkasse. Tischreservierungen inklusive Eintritt für 10 Personen plus einem 10-Liter BARRE-Partyfass gibt es für 120,- Euro ab dem 01.07.2022 bei der Volksbank Filiale Börninghausen und im Hotel-Restaurant Lindenhof, Büscherheide (Einlass ab 19:30 Uhr).

Den Abschluss des Festes bildet am Sonntag ab 13:00 Uhr eine echte Premiere im Eggetal. Bei der Trendsportart „Bubble-Soccer“ stehen sich die Mannschaften im Modus 4-gegen-4 in riesigen aufblasbaren Bällen auf dem grünen Rasen des Sportplatzes am Sportlerheim gegenüber. Für ein Juniorenturnier für Kinder ab 6 Jahren bis max. 159 cm Körpergröße und ein Erwachsenenturnier ab 160 cm Körpergröße kann sich ab dem 01.07.2022 über unsere SVE-Homepage und die Kalenderfunktion angemeldet werden. 

 

Um wieder in den gewohnten Versammlungsrhythmus zurückzukehren, trafen sich die Mitglieder des SVE nun nach nur fünf Monaten wieder zu einer Jahreshauptversammlung. Die Versammlung fand unter 3G-Regeln im Saal des Hotel-Restaurants „Lindenhof“ in Büscherheide statt.

Zu Beginn der Versammlung erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen, um den Mitgliedern zu gedenken, die in den zurückliegenden fünf Monaten verstorben waren. Stellvertretend für alle nannte Frank Wübker Klaus Bussiek, der sich als aktiver Fußballer und Tischtennisspieler, als Jugendtrainer, Betreuer und Platzwart große Verdienste um den Verein erworben hatte. Er werde eine große Lücke im Verein hinterlassen.

Ehrennadel an Manuela Haake und Oliver Tücke 

Für langjährige Mitgliedschaft konnte Frank Wübker zwei Mitglieder mit Ehrennadeln auszeichnen. Die silberne Ehrennadel ging an Manuela Haake und Oliver Tücke.

In seinem Vorstandsbericht erwähnte Frank Wübker die erfreuliche Entscheidung der Politik, die vom SVE beantragte Sanierung der ehemaligen Grundschulturnhalle Börninghausen im Jahr 2022 umzusetzen. Eine Information seitens der Stadt bezüglich Beginn und genauem Umfang der Maßnahmen stünde allerdings noch aus.

Ansonsten konzentrierte sich Wübker vor allem auf die kommenden Aufgaben. So soll das SVE-Veranstaltungskarussell im Jahr 2022 wieder in Schwung kommen. Den Anfang wird dabei nach zweijähriger Auszeit das beliebte Boßelturnier am 23. April machen. Hier seien alle 24 Startplätze in nur wenigen Tagen ausgebucht gewesen. Neben dem ebenfalls sehr beliebten „Schlag die Altliga-Event“ am 11. Juni steht vor allem das aus dem Jahr 2020 verschobene Jubiläumsfest vom 12. bis 14. August anlässlich des 100-jährigen Vereinsbestehens im Mittelpunkt des Interesses.

Jubiläumsfeier wird nachgeholt

Vor allem die geplanten zwei Tanzveranstaltungen werden den Verein vor erhebliche Herausforderungen stellen, so der 1. Vorsitzende. Mit einem Treffen am 10. April im Sportlerheim werde man wieder voll in die Vorbereitungen einsteigen. Im November und Dezember werde es zudem sehr wahrscheinlich Übertragungen der WM-Spiele in Katar geben, der Ort dafür sei jedoch noch offen.

Der Kassenbericht von Finanzvorstand Holger Brinkmeier ergab für das Jahr 2021 ein deutliches Defizit, das vor allem durch Verschiebungen bei der Rechnungsstellung der Renovierungsmaßnahmen und dem Eingang von Fördergeldern entstanden sei. Dies hatte gleichzeitig im Vorjahr für einen Rekordüberschuss gesorgt. Insgesamt sei die finanziellen Situation des Vereins angesichts der Tatsache, dass man 2 Jahre lang keine Veranstaltungen durchführen konnte, weiterhin sehr solide.  

Und so blicken die Mitglieder des SVE mit Zuversicht in die bevorstehenden Monate. 

 

 

Im Januar fiel mit der abgesagten Austragung des FreewayCups 2022 bereits zum zweiten Male in Folge ein langjähriger Eckpfeiler des SVE-Veranstaltungskalenders der Corona-Pandemie zum Opfer. Dieser neuerliche Rückschlag soll aber keinesfalls dafür sorgen, dass unser beliebtes U16-Hallenfußballturnier in der Lübbecker Kreissporthalle ein für alle Mal der Geschichte angehört. Im Gegenteil: Das Orga-Team des FWC arbeitet bereits intensiv an der Vorbereitung der Ausgabe 2023. Natürlich sind dabei auch wieder der SVE und seine fleißigen und engagierten Helfer gefragt.

Auch das Helfer-Frühstück 2020 wird nachgeholt

Deshalb möchte Frank Wübker Euch bitten, heute schon den 21./22. Januar 2023 fett im Kalender anzustreichen, wenn dann hoffentlich wieder Juniorenfußball vom Feinsten in Lübbecke geboten wird. Jede helfende Hand wird dabei für ein erfolgreiches Turnier gebraucht. Der Vorsitzende hofft, dass wieder viele für den SVE mit von der Partie sind. Zu gegebener Zeit wird natürlich auch noch das ausgefallene FreewayCup-Frühstück mit allen Helferinnen und Helfern von 2020 nachholen. 

Am 25. März 2022 findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des SVE statt. Um 20 Uhr soll es im Hotel-Restaurant Lindenhof in Büscherheide losgehen. Neben den Ehrungen stehen auch die Jahresberichte vom Fußball, dem Turnen und Tischtennis an. Außerdem werden neue Kassenprüfer gewählt. Anbei die Tagesordnung zur JHV: 

 

Viele haben gemunkelt, nun ist es offiziell: Auf Matthias Huth folgt Jörg Rodewald als neuer Trainer der 1. Herrenmannschaft des SVE Börninghausen. Nach 13 Jahren beendet damit "Matti" seinen Job als Chef der Mannschaft der Fußball-Kreisliga A. Frühzeitig hatte er dem Vorstand seinen Abschied mitgeteilt. „Man kann Matthias Huth gar nicht genug danken. So viele Jahre als Trainer bei einem Verein tätig zu sein, ist heutzutage schon eine Besonderheit“, sagt Fußballobmann Eike Struß.

Im Sommer wird nun der Posten an Rodewald übergehen, zusammen mit seinem Sohn Patrick als spielenden Co-Trainer. Zuletzt war der Preußisch Oldendorfer im Lübbecker Altkreis beim A-Ligisten TuRa Espelkamp tätig. Danach ging er zum niedersächsischen Bezirksligisten TuS Wagenfeld. „Aus der Kombination mit Patrick versprechen wir uns sehr viel. Patrick kennt viele Spieler persönlich sehr gut und kann auch auf dem Feld unseren jungen Spielern helfen“, sagt Eike Struß im Gespräch mit der Neuen Westfälischen.

Es ist ein Verein, der über die Gemeinschaft kommt.

Der gesamte Vorstand des SVE freut sich, Rodewald als neuen Trainer verpflichten zu können. Rodewald ergänzt: „Wir hatten auch ein paar andere sehr gute Gespräche. Aber mit dem SVEB war es total überzeugend und herzlich. Es ist ein Verein, der über die Gemeinschaft kommt." Rodewald freut sich auf die Herausforderung, besonders mit vielen jungen Spielern.

 

Für die erste Mannschaft geht es in diesem Jahr noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Alle Börninghauser vereint dabei ein Ziel: Sie wollen ihren amtierenden Trainer Matthias Huth mit dem Ligaverbleib gebührend verabschieden und freuen sich gleichzeitig auf neue sportliche Herausforderungen mit Jörg Rodewald.

 

 

Mit ihrer Musik begeistert die international erfolgreiche Band nicht nur Country-Fans. Wenn die Musikerinnen mit Gitarre, Keyboard, Geige und Co. vor Publikum spielen, dann tobt die Menge. Und nun ist es auch offiziell: Am Freitag, den 12. August 2022 – zur Eröffnung der 100. Jahrfeier des Vereins – sind die Country Sisters auf der Eggetaler Bühne. Das hat die Band nun Organisator Jürgen Stiebel bestätigt. 

Erfolgreich, preisgekrönt und international bekannt

Über 50 Millionen Aufrufe bei Youtube, 2.500 Konzerte weltweit in über 30 Ländern sowie eine fast 50-jährige Bandgeschichte: die Country Sisters sind auf ihrem Gebiet einmalig und preisgekrönt. Allein 2019 gewannen die Musikerinnen drei Texas Sounds International Country Music Awards (Publikumspreis, Unterhaltungspreis und beste Produktion des Jahres). 

Es steht außer Frage, dass die Country Sisters gleich am ersten Abend der Feier ein absolutes Highlight werden. Und da sie nicht nur Country-Musik beherrschen, sondern auch rockige, soulige Stücke, ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Für einen kurzen Einblick in ihre Musik: 

 

Eineinhalb Jahre nach dem ursprünglich geplanten Termin konnte der 1. Vorsitzende Frank Wübker am 22.10.2021 seine Mitglieder wieder zu einer Jahreshauptversammlung begrüßen. Die Versammlung fand unter 3G-Regeln im Saal des Hotels „Lindenhof“ in Büscherheide statt. 

Zu Beginn der Versammlung erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen, um den Mitgliedern zu gedenken, die in den zurückliegenden Jahren verstorben waren. Stellvertretend für alle nannte Frank Wübker den früheren 2. Vorsitzenden Bernhard Henke, der den Verein bis zuletzt in steuerrelevanten Dingen beraten und unterstützt hatte.

Für langjährige Mitgliedschaft konnte Frank Wübker 5 Mitglieder mit Ehrennadeln auszeichnen. Die silberne Ehrennadel ging an Sabine Hagemann und Rudi Gläser, mit der goldenen Nadel wurden Christina Wendland, Sabine Sieckmann und Jörg Schlingmann geehrt.

In seinem Vorstandsbericht gab Frank Wübker einen Überblick über die Ereignisse in den Jahren 2019 bis 2021, die vor allem in den letzten zwei Jahren ganz im Zeichen der Corona-Pandemie gestanden hatten, und die den Sport im SVE in allen Abteilungen für lange Zeit zum Erliegen gebracht hatte. Man sei nun froh, dass der Sport seit dem Sommer 2021 endlich wieder Fahrt aufnehmen konnte. Das für 2020 geplante Fest zum 100-jährigen Vereinsbestehen musste ebenso wie viele andere Feiern und Veranstaltungen abgesagt werden, was für das Vereinsleben nicht eben förderlich gewesen sei. Erfreulicherweise habe der SVE in der Zeit der Pandemie seine Mitgliederzahl aber konstant halten können. Das Jubiläumsfest solle nun im August 2022 nachgeholt werden und neben zwei  Tanzabenden einen Kindernachmittag und ein Bubble-Soccer-Turnier bieten. Darüber hinaus berichtete Frank vom erfolgreich durchgeführten Programm „Moderne Sportstätten“, bei dem man mit einer Fördersumme von 42.500 Euro diverse Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten im Sportlerheim durchführen und das Dach des Sportlerheimes zusätzlich mit einer Photovoltaik-Anlage ausstatten konnte.

Infos aus den Abteilungen 

Der kommissarisch fungierende Senioren-Fußballobmann Eike Struß berichtete  ausführlich über die Geschicke der 1. und 2. Herrenmannschaft und der Damenmannschaft. Wilhelm Lampe, der unlängst für den zurückgetretenen Marco Henke kommissarisch die Leitung der Junioren-Fußballabteilung übernommen hatte, informierte die Anwesenden über den sportlichen Neustart im Jugendbereich und das Problem, eine ausreichende Zahl von ehrenamtlichen Trainer und Betreuern zu gewinnen. Für den gesundheitlich verhinderten Altligaobmann Peter Lusmöller versorgte Dieter Hagemann die Besucher mit mit den neuesten Informationen zum Altherrenfußball. Der SVE gehe in diesem Jahr wieder mit 4 Teams in die Altliga-Hallenrunde. Turnwartin Marion Möllenberg berichtete über die Anstrengungen, die sie und ihre Mitstreiter in der Turnabteilung leisten mussten, um Hygienekonzepte auszuarbeiten und anzuwenden, um den Sport in Zeiten von Corona möglich zu machen.

Sehr ausführlich gaben auch Detlef Haake und Utz Vortmeier Auskunft zum Stand der Dinge in der Tischtennisabteilung.

Der Kassenbericht von Holger Brinkmeier ergab für das Jahr 2020 einen Rekordüberschuss, der laut ihm aber das eigentliche Betriebsergebnis nur verzerrt wiedergibt. In diesem Überschuss seien bereits die kompletten Spenden für das letztlich ausgefallene Jubiläumsfest und die Fördergelder zum Programm „Moderne Sportstätten“ enthalten, die aber nun erst in den Jahren 2021 und 2022 ausgegeben würden. So sei für das Jahr 2021 mit einem Rekorddefizit zu rechnen.

Vorstand neu gewählt 

Nachdem die Versammlung auf Antrag von Kassenprüfer Oliver Tücke dem Vorstand die Entlastung für die Jahre 2019 und 2020 erteilt hatte, wurde Jürgen Nenneker zum Versammlungsleiter bestellt. Unter seiner Regie wurde Frank Wübker in seiner Funktion als 1. Vorsitzender für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Seinem Stellvertreter Stefan Krämer sprach die Versammlung ebenso einstimmig das Vertrauen aus, wie den Finanzvorständen Holger Brinkmeier, Anja Wolkensinger und Angelika Nenneker. Der 1. Geschäftsführer Hans Eickemeyer geht nach seiner einstimmigen Wiederwahl in sein 57. Jahr im Vereinsvorstand.

Sein Stellvertreter Horst Kirchhoff stellte sich nach über 40 Jahren im Vorstand nicht mehr zur Wahl. Ihm dankte Frank Wübker für seine wertvolle Arbeit mit einem Blumenstrauß. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Andre Köster gewählt, den Frank Wübker im Vorstand willkommen hieß und alles Gute für seine Arbeit wünschte.

Die bislang kommissarisch fungierenden Abteilungsleiter Eike Struß (Seniorenfußball) und Wilhelm Lampe (Juniorenfußball) wurden von der Versammlung einstimmig in ihre Ämter gewählt. Wiedergewählt wurden die Abteilungsleiter Marion Möllenberg (Turnabteilung), Utz Vortmeier (Tischtennisabteilung) und Peter Lusmöller (Altligaabteilung). Als neuen Kassenprüfer für den ausscheidenden Timo Osterhold wählte die Versammlung Olaf Feist.

Nachdem der Geburtstagskalender des SVE vor einigen Jahren aus Gründen des Datenschutzes abgestellt werden musste, geht er nun neu an den Start. Um Teil des Kalenders zu werden, schreibt uns euren Namen und euer Geburtsdatum über den Button im Startmenü. Mit dem Absenden der Informationen stimmt ihr der Datenschutzerklärung des SVE zu. Natürlich behandeln wir eure Daten vertraulich. Und je mehr Vereinsmitglieder sich im Kalender eintragen, desto mehr "Geburtstagsgrüße" wird es auch geben. 

Wichtige Information für alle Vereinsmitglieder unter 18 Jahren: Hier müssen die Erziehungsberechtigten eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben – mit Name und Geburtsdatum des Kindes und der Einverständnis. Alle über das Formular eingegangenen Einverständnisse für den Geburtstagskalender bei Personen unter 18 Jahren können nicht berücksichtigt werden. 

 

Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie kein Treffen stattfinden konnte, fanden sich im Oktober mehr als 20 gewerbliche und private Mitglieder des SVE-Partnerpools im Sportlerheim ein, um sich bei Kaffee und Butterkuchen über die Verwendung der zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel sowie über geplante zukünftige Projekte zu informieren.

Vier neue Partner

SVE-Finanzvorstand Holger Brinkmeier konnte zu diesem Treffen über 20 Mitglieder des Pools begrüßen. Mit nun 48 gewerblichen und 32 privaten Mitgliedern konnte die Anzahl gegenüber dem Vorjahr noch einmal leicht gesteigert werden. Dies war vor allem dem gewerblichen Bereich zu verdanken. In 2020/21 hatten mit der „Bikefarm“ und der Fa. Getränkepartner Schnitker zwar zwei Firmen ihre Mitgliedschaft gekündigt, doch konnten mit der Fa. Harting, der Bäckerei Schröder, Getränkepartner Meergans und der Pizzeria Fattoria gleich vier neue Mitglieder hinzugewonnen werden. Im privaten Bereich blieb die Zahl der Mitglieder unverändert. Hier müssten laut Holger Brinkmeier zukünftig größere Anstrengungen unternommen werden, um die Zahl privater Mitglieder zu steigern.

Holger Brinkmeier berichtete, dass die größten Ausgaben in den Jahren 2020/2021 in Pflasterarbeiten für die von der Fa. Gloria gespendeten Spielerkabinen sowie in Weihnachtsgeschenke für die Trainer und Übungsleiter geflossen seien. Außerdem wurden wieder zahlreiche Mannschaften mit neuer Sportkleidung ausgestattet und ihre Weihnachtsfeiern finanziell unterstützt.

Neue Projekte in Planung 

Holger gab bekannt, dass der Vorstand an einem Projekt arbeite, um die Trainer und Betreuer finanziell stärker zu unterstützen und damit den großen Problemen bei der Rekrutierung neuer ehrenamtlicher Mitarbeiter entgegenzuwirken.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemeinsames fröhliches Boule-Turnier am Haus der Begegnung. Hier erreichten mit Marie Volland und Anja Wolkensinger zwei Frauen das Finale, in dem Lippstädterin Marie am Ende knapp die Oberhand behielt und die ebenso wie Anja einen Preis aus dem SVE-Fanfundus entgegennehmen konnte.

Liebe Freunde des SVE,

Einen Tag nach unserer Jahreshauptversammlung treffen wir uns am 23. Oktober zum letzten Arbeitseinsatz des Jahres 2021. Wie immer gilt es dabei eine Reihe

von gärtnerischen Arbeiten zu erledigen. Zudem wollen wir für die SVE-Holzfiguren, die früher den Maibaum am Haus der Begegnung schmückten, einen neuen

Standort finden. Die Mitglieder der Fußballabteilung treffen sich um 9 Uhr am Sportlerheim, Tischtennis- und Turnabteilung finden sich zur gleichen Zeit an der Turnhalle ein.

Für alle Helfer gibt es ab 11:30 Uhr wie immer einen einen leckeren Imbiss sowie kalte und warme Getränke am Sportlerheim.

Um rege Beteiligung aus allen Abteilungen wird gebeten.

Frank Wübker

Sinone Weber

platzhalter