• Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

Eggetaler Weihnacht am Samstag, den 14. Dezember 2019.

Das Jahr neigt sich dem Ende und schon bald kommt der Nikolaus wieder zu Besuch ins Haus der Begegnung. Dafür benötigen wir noch ein paar fleissige Helfer, die Spaß daran haben diesen tollen Event zu unterstützen.

Der Aufbau (Einrichten, Schmücken, Beleuchtung etc)  findet an drei verschiedenen Tagen statt.

  • Aufbau 7.12. - 10.00 Uhr
  • Aufbau 13.12. - 16.00 Uhr
  • Aufbau 14.12. -  9.00 Uhr

Am Samstag, den 14. Dezember sollten alle Helfer ab 15.30 Uhr vor Ort sein. Der Park wird um 16.30 Uhr geöffnet.

Hier gehts zur Anmeldung der verschiedenen Helferdienste. Ihr seht in den Terminen auch alle Personen, die sich bereits für den jeweiligen Helferdienst angemeldet haben.

Am Sonntag, den 15.12. sollte sich ab 11.00 Uhr ein Team finden um alles wieder aufzuräumen/wischen.

Wir zählen auf Eure Unterstützung und freuen uns auf strahlende Kinderaugen und eine tolle EGGETALER WEIHNACHT!

Euer Orga-Team der Altliga.

 

eggetalerweihnacht17 helfer

0
0
0
s2smodern

Erneut findet der hochkarätig besetzte AH Wintercup des SuS Vehrte statt.

Nach den furiosen Turnierteilnahmen der jüngeren Vergangenheit  (u.a. Turniersieger gegen den VFL Osnabrück und mehrmaliger Finalteilnehmer) ist der SVE Börninghausen erneut eingeladen.

Das Turnier wird für 10 Mannschaften ausgerichtet und findet statt in der Sporthalle in Belm am Heideweg. Die Mannschaften bestehen aus einem Mix aus jungen Spielern und Ü50 Kicker. 

Das Turnier startet um 10.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Fans, die uns Anfang des Jahres bei dem Turnier unterstützen.

Sportliche Grüße
Tomba

 

 

belm2012

Siegerfoto 2012

0
0
0
s2smodern

Die Legenden des SVE bereisen alle 2 Jahre die schönsten Regionen Deutschlands.

Diesmal allerdings ging es ins Nachbarland. Auch diesmal war der Buss prall gefüllt und alle warteten gespannt, wohin die Reise ging - denn es war bis dahin das gut behütete Geheimnis der beiden Freizeitplaner Dieter Hagemann und Christoph Zeh geblieben. Schon morgens um 6 Uhr ging es los und als der Bus auf die A30 in Richtung Osnabrück auffuhr, war die grobe Richtung vorgegeben, so daß Dieter Hagemann das Geheimnis lüften konnte: Ziel war Holland.

altherren okt2019 1

Das löste spontan Aktivität im Bus aus: "Ohne Holland fahrn wir zur EM" klang es aus einigen Kehlen der Fußballer; aber schon recht bald besann man sich darauf, dass die Holländer der deutschen Mannschaft momentan nah auf die Pelle gerückt sind. Also doch besser erst einmal den Mund halten. Auf dem Weg zu unserem ersten Ziel - einer Käserei in Uetrecht - wurde ausgiebig gefrühstückt. Das gehört irgendwie immer dazu und es ist auch immer die Basis für einen anstrengenden Tag. In der Käserei erfuhren wir alles Wissenswerte über Käse und das Anfertigen der berühmten "Holsken". Es gab vieles zu bestaunen, aber auch viel zu lachen.

Danach ging es dann weiter zum Hotel. Es blieb nur wenig Zeit, um sich ein wenig frisch zu machen, denn um 19 Uhr wartete ein leckeres Abendessen auf uns. Seinen Abschluss fand der Tag bei flotter Musik und landestypischen Getränken (..... noch einen Geneever). Am Morgen danach ging es dann Richtung Amsterdam. Direkt gegenüber der berühmten Heineken-Brauerei wartete ein Grachtenboot auf uns. Ca. 1 1/2 Std. dauerte die Fahrt - bei leichtem Nieselregen - durch die wunderschöne Stadt. Anschließend gab es noch reichlich Zeit, sich ein wenig die Beine zu vertreten und Amsterdam zu Fuß zu entdecken.

Auf dem Rückweg ins Eggetal wurde es zum Abend hin immer ruhiger im Bus und der ein oder andere träumte schon von dem gerade erlebten. Das Fazit der Reise: Holland war ein toller Gastgeber und wir werden wieder kommen.

altherren okt2019 2

 

 

0
0
0
s2smodern

Es fahrt ein Bus nach (N)irgendwo...

Am 12./13. Oktober reist unsere Altherren Abteilung wieder für 2 Tage in eine wunderschöne Metropole Deutschlands. Anmelden könnt Ihr euch direkt auf unserer Website, Anmeldeschluss ist der 21. August 2019.

Hier die Abfahrtzeiten

  • 5.20 Uhr Pr. Oldendorf Vortella
  • 5.30 Uhr Schnittker
  • 5.50 Uhr Becker
  • 5.55 Uhr Neustadt
  • 6.00 Uhr Börninghausen Mitte
  • 6.05 Uhr Börninghausen Masch

Zur Anmeldung

Die Anmeldeliste schliesst bei 62 Anmeldungen. Sprecht in diesem Fall bitte Dieter Hagemann direkt an.

Weitere Informationen werden wir wie immer rechtzeitig bekannt geben.

Gruß
Dieter und Christoph

 

altherrenfahrt duesseldorf

 

0
0
0
s2smodern

Vom 23.08.2019 bis zum 25.08.2019 fand bei herrlichem Wetter das erste SVE KIDS Sommer Camp statt.

Rückblick: der Initiator Björn Vortmeyer äußerte bei einer Jugendtrainersitzung im vergangenen Jahr beiläufig: „wollen wir nicht mal ein Zeltlager im Sommer mit den kleinsten machen?“ Umgehend erklärten sich Marco Henke und Simon Ireland bereit die Veranstaltung mit zu organisieren.In den Folgewochen wurden Themen, wie Ernährung, Unterkünfte, Teilnehmerzahlen, Kosten, Programm, Werbung, Alter, Sponsoren und Helfer diskutiert und perfektioniert.

Dann war es endlich soweit. Mit 40 Kindern und jede Menge ehrenamtlichen Helfern und finanzieller Unterstützung der Sponsoren, startete das Sommer Camp pünktlich um 14:30 Uhr am Freitagnachmittag. Nachdem sich die Kinder in der Turnhalle in Börninghausen ihre Schlafplätze eingerichtete hatten, verabschiedeten sich die Eltern mit (Freuden)Tränen in den Augen von Ihren Kindern. Nach einem kurzen Marsch durchs Dorf, startete bereits die erste Trainingseinheit am Sportplatz, die zwischenzeitlich durch einen Obst Snack unterbrochen wurde. Vor dem Abendbrot wurde von den kleinen noch eine Partie Minigolf und ein Waldlauf von den GROßEN absolviert. Anschließend brachen wir in der Dunkelheit zur Nachtwanderung auf. Ziel der Wanderung war der Limberg, den auch alle Kinder mühelos erreichten. Stockdunkel war es bereits, als die ersten Kinder sich nur noch flüsternd durch den Wald bewegten und von alleine die ersten Geräusche der Nacht wahrnahmen. Der Abstieg gestaltete sich dann etwas schwieriger, da die kleinsten (4 Jahre) bereits von den Helfern getragen wurden. An der Halle angekommen, krabbelten alle Kinder total geschafft in ihre Schlafsäcke und schliefen beim lauschen eines Hörspieles ein.

Zu unserem erstaunen waren es die Helfer, die am Morgen zuerst erwachten. Das Frühstück wurde bereits von Angelika Nennecker, Tanja Struß, Tanja Jungemeier und Anja Wolkensinger im Feuerwehrgerätehaus angerichtet.

Nach dem Frühstück ging es erneut zum Platz, wo bereits einige Stationen aufgebaut waren. Im Mittelpunkt der Einheiten stand der Ball und natürlich bei 31 Grad der Rasensprenger. Nach einem leckeren Mittagessen, starteten wir zur ersten „Schlag die Kids“ Olympiade wobei nach drei Stunden die Siegermannschaft feststand.

Zur Bilder Galerie

Nach dem Abendbrot versammelten wir uns alle um ein Lagerfeuer und konnten unseren Dorfzirkus „Maluna Kunderbunt“ bestaunen. Gegen 21:00 Uhr konnte nochmal jeder Teilnehmer am Feuer seine Erfahrungen der vergangenen 1,5 Tage berichten, wobei wir sehr positiv überrascht waren, wie toll sich die Teilnehmer äußerten und ihre Meinungen gegenseitig respektierten. Das Hörspiel am Lagerfeuer hörten nur noch wenige zu Ende, da die Müdigkeit inzwischen doch zu groß war.

Am nächsten Morgen wurde bereits gepackt und nach dem man zwei Stunden freies Spielen auf dem Gelände des Kindergartens absolviert hatte, startete unter der Leitung von Noah Brümmelhorst ein Tischtennistraining für alle 40 Kinder. Schweren Herzens ließen wir die Kinder gegen Mittag von Ihren Eltern abholen und waren uns sicher, dass es nicht das letzte Sommer Camp im Eggetal war.

An dieser Stelle nochmal riesen Dank an die vielen Helfer: Michael Franzrahe, Thorsten Bunde, André Raulwing, Tanja Jungemeier, Christian Doyle, Tanja und Eike Struß, Maik Kampeter, Angelika und Jürgen Nennecker, Horst Kirchhof, Christoph Zeh, Hakan, Heinrich Hageböcke, Mike Pepe, Dirk und Noah Brümmelhorst, Angela Hölscher und alle Artisten von Maluna Kunterbund.

Besonderen Dank gilt nochmal den (Ersatz)Eltern und Nachtwächtern, die 24 Stunden am Tag zur Verfügung standen: Sandra Diekmeyer, Heiko Jungemeier und Markus Vortmeyer und den Sponsoren, die durch finanzielle, oder materielle Spenden unser Vorhaben unterstützt haben: Bäckerei Schmidt, Fattoria Bad Holzhausen, Hermes, Bernd Vortmeier, Feuerwehr Börninghausen, Obsthof Hille, Hotel Restaurant Lindenhof und Bitex

Ohne eure Unterstützung wäre es uns nicht möglich gewesen diese Veranstaltung durchzuführen. 

 

sommercamp2019 

 

0
0
0
s2smodern

Hallo alle zusammen,

 

wie ich soeben erfahren, ist für Sonntagmorgen, den 18.08.2019 um 11 Uhr die nächste Altliga-Versammlung im Sportlerheim angesetzt. Womöglich haben das noch nicht alle mitbekommen und deshalb nochmal an dieser Stelle die dringende Bitte, möglichst alle zu erscheinen. Es geht um die Fahrt im Oktober und natürlich auch um die anstehende Winterrunde. Wer spielt in welcher Mannschaft und welche Mannschaften werden für die Winterrunde 2019/2020 gemeldet. Es wäre deshalb sehr wichtig, dass die Verantwortlichen rechtzeitig Bescheid wissen. Wer nicht kommen kann, der möge sich bitte zeitnah bei P. Lusmöller, D. Hagemann oder C. Zeh melden.

Vielen Dank und sportlicher Gruß

Jürgen Nenneker

 

0
0
0
s2smodern

Die Frauenmannschaft des SVE Börninghausen steht nach guten Platzierungen aus den Vorjahren erstmals als Meister der Kreisliga fest. Nach einem abschließenden 4:0-Heimsieg gegen Tonnenheide/Isenstedt wird eine Radkappe zur Meisterschale umfunktioniert.

Premiere: Die Fußball-Frauenmannschaft des SVE Börninghausen hat zum ersten Mal den Meistertitel feiern dürfen.

Am letzten Spieltag wurde Platz eins in der Lübbecker Kreisliga A abgesichert. Die im Jahr 2016 aus den damaligen B-Mädchen erwachsene Mannschaft zeigte bereits in den vergangenen beiden Jahren, dass sie auch in der Seniorenliga gut mithalten kann. So belegte Börninghausen bereits im Gründungsjahr den dritten Platz und konnte sich in der Vorsaison über die Vizemeisterschaft freuen.

In der nun beendeten Spielzeit belohnte sich die Mannschaft um Trainer Willi Lampe und Spielertrainerin Leonie Rolfs mit der Meisterschaft. »Bei uns harmonieren Alt und Jung miteinander und der Spaß steht im Vordergrund«, verrät Lampe sein Erfolgsrezept. So absolvierten die Eggetalerinnen einen kaum gefährdeten Durchmarsch an die Spitze. Ein bisschen Spannung blieb allerdings zum Schluss. Im letzten Spieltag war vom SVEB-Team noch einmal Unentschieden gefordert, um die Konkurrenz von Union Varl endgültig auf den zweiten Tabellenplatz zu verweisen. Dem Druck hielt Börninghausen stand, ließ auch in diesem Spiel nichts anbrennen und gewann vor eigenem Publikum mit 4:0 (2:0) gegen die SG Tonnenheide/Isenstedt.Die ersten beiden Treffer erzielte Sabina Schlüter, in der zweiten Hälfte ließ Julia Heinrichs die Treffer drei und vier folgen. Mit insgesamt 82 Toren bilden diese beiden Torschützinnen das stärkste Sturmduo der Liga, wobei Julia Heinrichs mit 47 Toren die erfolgreichste Torschützin der Liga ist.

Die Gesamtbilanz kann sich ebenfalls sehen lassen. Nach nur einer Niederlage und drei Remis beendeten die Börninghauserinnen die Serie mit 63 Punkten und einem Torverhältnis von 132:24. Julia Sellenriek, die Koordinatorin des Frauenfußballs im Kreis Lübbecke, beglückwünschte die Mannschaft und übergab dieser als Anerkennung für die Leistung einen neuen Fußball. »Gerne hätten wir auch ein Meisterschale in den Händen gehalten, doch es wird gemunkelt, dass diese laut Kreisvorstand in der Anschaffung zu teuer sei«, machte das SVEB-Team deutlich. Es hatte deswegen vorgesorgt: Eine ausgediente Radkappe wurde zur Meisterschale umfunktioniert.

Die Meistermannschaft des SVE Börninghausen bilden: Charlotte Wims, Julia Heinrichs, Jaqueline Krüger, Jana Schulz, Malin Bekemeier, Luisa Balsmann, Ricarda-Diana Nolting, Anna Kammann, Leonie Rolfs, Sabina Schlüter, Jessica Engelke, Lara Maria Feist, Johanna Lohrie, Mirja Hattwig, Johanna Isabell Heppe-Smith, Madita Haspelmann, Rebecca Haspelmann, Kathrin Bringewatt, Janine Kasche, Trainer Wilhelm Lampe und Danilo Stoyan.

 damen meister2019

So sehen Siegerinnen aus:
Mit einem abschließenden 4:0-Heimsieg haben sich die Fußballerinnen des SVE Börninghausen zum Meister der Kreisliga A gekrönt.

0
0
0
s2smodern

Meister der Kreisliga D, Staffel 1: der SV Börninghausen II.

In den 20 Meisterschaftsspielen verließ der SVEB lediglich zweimal den Platz als Verlierer. Aufsteigen wollen die Meisterkicker aber nicht. Sie verzichten darauf. Den Titel bejubeln Tim Solinger, Maik Kampeter, Maximilian Gläser, Jan-Kristian Schulz, Jannik Franzrahe, Jan Veldkamp, Florian Gesch, Marek Mühlmeier, Ismail Fathi, Oliver Schulz, Julian Feist, Pascal Bischoff, Timucin Dokuz, Olaf Becher, Dennis Gostmann, Markus Vortmeyer, Lukas Koring, Vadimir Tota, Marcel Biedermann, Timo Koch, Björn Vortmeier sowie Trainer Patrick Dette.

 

d1meister2019

FOTO: POLLEX

0
0
0
s2smodern

Am Samstag, den 01.06.2019

  • Wer: die Fußballfrauen des SVE
  • Anstoß: 17.00 Uhr
  • Wo: Sportplatz Börninghausen (am Minigolfplatz)

Sie bei unserem letzten, entscheidenden Meisterschaftsspiel gegen die SG Tonnenheide/Isenstedt dabei!

Wir brauchen Deine Unterstützung und zählen auf Dich!

Die Eggetaler Girls

0
0
0
s2smodern

Die Vereine SVE, SUS und OTSV stellen mit der Gründung der neuen Spielgemeinschaft JSG Limberg die Weichen für die Zukunft.

Ab der Saison 2019/2020 laufen die Fußballer in der Altersklasse der A-C Jugend als eine Mannschaft im gleichen Trikot auf. Darauf einigten sich die Vorstände der drei Oldendorfer Vereine des SuS Holzhausen, SV Börninghausen und dem OTSV Pr. Oldendorf.

Am Fuße des Limbergs sind alle Vereine beheimatet, daher stand der Name unter dem sich die älteren Jugendmannschaften nun im Fußballkreis behaupten möchten. Hauptaugenmerk soll jedoch weiterhin in der leistungsgerechten Aus- und Weiterbildung der Spieler liegen. Mit der Spielgemeinschaft ist sichergestellt, dass in allen Jahrgängen mindestens eine Mannschaft gebildet werden kann, sodass kein Spieler mehr dauerhaft hochgezogen werden muss, weil in seinem Jahrgang keine Mannschaft gemeldet werden konnte.

Die Gespräche mit allen Verantwortlichen der Vereine waren sehr positiv und konstruktiv.

 

jsglimberg2019

0
0
0
s2smodern
Edeka Sven Ehlers

platzhalter