• Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

  • Seit Generationen
    Seit Generationen

    Schwarz und gelbes Band. Die Eggetaler Jungs.

Die Wanderung startet 14 Uhr in Bad Holzhausen an der Mühle / Kurpark.

Wir werden wie immer auf dem Weg ins Eggetal eine Pause einlegen, für eine ordentliche Stärkung wird wie immer gesorgt.

Der Abschluss findet mit Grillen und Musik am Sportlerheim statt.

Gruß
Dieter Hagemann

PS: Das Altherren Training beginnt ab Donnerstag, den 04.10. um 19.00 Uhr

 

altherrenwanderung

0
0
0
s2smodern

Die Fußball-Altliga-Hallenrunde erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

„Damit haben wir genauso viele Mannschaften wie im Vorjahr am Start, womit wir sehr zufrieden sind“, betont Spielleiter Andreas Varenkamp. Einen Vorgeschmack auf die neue und am 27. Oktober beginnende
Runde gab es jetzt bei der Gruppenauslosung. Andreas Varenkamp und seine Mitstreiter Bernd Dieckhoff (TuS Levern) und Stephan Kleinschmidt (BSC Blasheim) haben organisatorisch erneut einiges vor sich. „Allein
bis zumEnde der Vor- und Zwischenrunde sind 286 Spiele anzusetzen und zu absolvieren“, lässt der Oppenweher Andreas Varenkamp durchblicken.

Der Start erfolgt am 27.Oktober in den Hallen in Espelkamp und Tengern. Weitere feststehende Termine sind der 2. März (Viertelfinale in Rahden und Espelkamp), 9. März (Viertelfinale in der Lübbecker Stadtsporthalle), 16. März (Halbfinale in Pr. Oldendorf) und der abschließende Endspieltag am 23. März in der Lübbecker Kreissporthalle.

Andreas Varenkamp wird in den kommenden Wochen die Spielpläne erstellen. Er konnte bei den Oldies Ü55 einen erfreulichen Anstieg von acht auf zwölf Mannschaften feststellen. Auch die Zahl der Ü32-Teams stieg von 23 auf 25 leicht an. Weniger Teilnehmer, nämlich sieben, sind es in der Altersklasse der Ü50. In den Klassen Ü 32 II, Ü 40 und Ü50 musste keine Auslosung vorgenommen werden, da es nur eine Gruppen geben wird. Bewährt habe sich laut Varenkamp inzwischen auch die Einteilung der Ü32 Mannschaften in eine Kreisliga A und eine Kreisliga B, wodurchein dichteres Leistungsniveau entstehe.

Ü 32 KREISLIGA A Gruppe 1
VfB Fabbenstedt (Titelverteidiger), SVE Börninghausen, SV Schnathorst, TuS Tengern, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, FC Lübbecke.
Ü 32 II Gruppe 1
VfB Fabbenstedt, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, FC Lübbecke, SSV Pr. Ströhen, SVE Börninghausen, TuS Tengern, OTSV Pr. Oldendorf, SG Levern/Oppenwehe, Union Varl, SC BW Vehlage.
Ü 40 II Gruppe 1
HSC Alswede, SuS Holzhausen, TuS Gehlenbeck, Isenstedter SC III, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, SVE Börninghausen.
Ü 55 Gruppe 1
TuSpo Rahden, SSV Pr. Ströhen, SG Oppenwehe/Oppendorf, HSC Alswede, SVEBörninghausen, BSCBlasheim.

Quelle: Neue Westfälische

bjoern vortmeyer 010318

0
0
0
s2smodern

Der SVE holt die Bundesliga ins Tal!

Am Mittwoch, 15.08.18 treffen die U17-Juniorenteams von Arminia Bielefeld (Bundesliga West) und des VfL Osnabrück (Regionalliga Nord) aufeinander.

Der Anstoß auf dem Sportplatz West in Eininghausen erfogt um 19 Uhr und der Eintritt ist frei. Neben exzellentem Fußball erwartet die Besucher kühle Getränke und knusprige Bratwurst.

Die Einnahmen aus der Partie kommen der SVE-Jugendkasse zugute. Also: Auf zum Sportplatz!

0
0
0
s2smodern

Mach mit - es macht Spaß!

Was musst du können?

  • Außer dem nötigen Wissen und der Begeisterung für Fußball, Engagement und Lust jungen Spielern und Spielerinnen etwas beizubringen, sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich.
  • Eine Trainerlizenz ist nicht Bedingung.
  • Vielmehr ist uns der altersgerechte Umgang, die Vermittlung von Spaß, Technik, Teamgefühl und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern wichtig.

Was bieten wir Dir?

  • Du sammelst neue Erfahrungen durch das begleiten und fördern von jungen Menschen. Gib Dein Wissen weiter.
  • Du bist Vorbild für die jungen Sportler und erhälst Anerkennung durch andere Mitglieder.
  • Du erhälst für Deine Mühen eine Aufwandsentschädigung.
  • Wenn es Dir gefällt, können wir Dir als Verein die Trainerausbildungen ermöglichen.
  • Du wirst Spaß haben.
  • Du bist entscheidend für den Erfolg unseres Vereins.

Gib Dir einen Ruck und melde Dich bei uns!

Marco Henke 0151 20097706

Wenn Du möchtest, kannst Du auch erstmal bei einem unserer Jugendtrainer hospitieren. Zum Ausprobieren und ohne Verpflichtung.

 

fussball jugendtrainer

 

Der Jugend gehört die Zukunft.

Ein Sportverein leistet wertvolle Arbeit für die Kinder und Jugendlichen, aber ebenso für die Gesellschaft selbst.

Sportvereine spielen hier eine viel größere Rolle als manch einer glauben mag: Der Sport bringt die jungen Menschen dazu, ihre eigene Zukunft engagiert in die Hand zu nehmen und sie aktiv selbst zu gestalten. Wenn man sie lässt, werden sie zu kreativen und eifrigen Spielern und Sportlern, die damit früh lernen, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen in den Verlauf des Geschehens einzubringen.

Sport hatte für Jugendliche schon immer auch eine besonders positive psychologische Wirkung. Sportliche Erfolge, die durch Bemühungen und Eifer erreicht werden, motivieren und machen gleichzeitig glücklich. Die Kinder und Jugendlichen erkennen, was sie aus eigener Kraft schaffen können und entwickeln dadurch das nötige Selbstbewusstsein, um auch den Alltag und den späteren Beruf meistern zu können.

Dafür bedarf es aber auch der Unterstützung der Erwachsenen. Die jungen Menschen müssen ebenso aktiv motiviert werden, damit sie am Ball bleiben und den Spaß am Sport – ob allein oder in der Mannschaft – nicht
verlieren.

Für Eure Unterstützung recht herzlichen Dank.

Der Vorstand

 

0
0
0
s2smodern

Sonntag, den 19.08.2018 - 10.30 Uhr im Sportlerheim.

Liebe Sportfreunde,

neben allgemeinen Themen möchten wir das Treffen insbesondere nutzen um mit euch gemeinsam die Planungen für die Hallensaison 18/19 zu besprechen.

Bitte erscheint zahlreich. Wir möchten eure Anregungen, Ideen und Wünsche bestmöglich in den Mannschaftsplanungen einfließen lassen und an diesem Tag final abschließen. 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!

Dieter Hagemann

 

u45 meister 2016

0
0
0
s2smodern

Fußball pur vom 06. bis 10. Juni im Eggetal.

Neben den sportlichen Highlights wartet eine große Tombola auf alle Besucher unserer Jugendsportwerbewoche. Die Spiele werden auf unserem Sportplatz am Sportlerheim ausgetragen. Für das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreichen Zuschauer wird ausreichend gesorgt!

Die geplanten Spiele finden wie aufgeführt statt.

Mittwoch 06. Juni

  • 18.00 Uhr: C- Junioren Turnier

Donnerstag 07. Juni

  • 18.00 Uhr: D-Junioren Turnier

Freitag 08. Juni

  • 17.30 Uhr: A-Junioren Turnier

Samstag 09. Juni

    • 11.00 Uhr: G-Junioren Turnier -> mit 8 Mannschaften

Sonntag 10. Juni

    • 11.00 Uhr:  E-Junioren Turnier

Wir freuen uns auf tollen Fußball, viele Zuschauer und wünschen allen Mannschaften schon jetzt eine gute Anreise.

Gruß
Maik Kampeter

 IMG 1355

0
0
0
s2smodern

Die Eggetaler gewinnen das Abstiegs-Endspiel beim SC Isenstedt deutlich mit 4:0 und feiern anschließend ausgelassen.

Isenstedts Trainer Felix Krucke ist im alles entscheidenden Spiel von der Leistung seiner Mannschaft maßlos enttäuscht. Der SV Börninghausen spielt eine weitere Saison in der Fußball-Kreisliga A. Die Eggetaler gewannen gestern Nachmittag das "Abstiegsendspiel" beim SC Isenstedt völlig verdient, auch in der Höhe, mit 4:0 (2:0). "Die Erleichterung ist natürlich riesengroß. Es war eine rundum starke Partie meiner Mannschaft", freute sich Börninghausens Coach Matthias Huth nach der Partie. Als fairer Verlierer erwies sich ISC-Coach Felix Krucke, der bereits fünf Minuten vor Spielschluss seinem Gegenüber persönlich zum Klassenerhalt gratulierte. 

"Die Art und Weise, wie wir gespielt haben, war eines Absteigers würdig. Das war über 90 Minute eine Katastrophe. Woran es gelegen hat, kann ich mir nicht erklären", fand Krucke deutliche Worte nach dem Abstieg.

Bereits nach fünf Minuten hatte der SVEB die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch Daniel Nenneker scheiterte mit einem Strafstoß an Jerome Thomas im Isenstedter Tor. "Das hätte uns eigentlich noch mehr Mut geben sollen", meinte Felix Krucke. Doch es änderte sich nichts. Börninghausen war die mental, kämpferisch und spielerisch bessere Mannschaft. Ein Doppelschlag in der 29. Minute stellte dann die Weichen zum Börninghauser Sieg. Zunächst traf Daniel Nenneker mit einem Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze zum 0:1, und nur eine Minute später nutzte Tobias Pötting ein Abstimmungsproblem zwischen Benedikt Schwarz und Jerome Thomas zum 0:2. Nur drei Minuten später hatte Pötting das 0:3 auf dem Fuß, verzog aber diesmal völlig freistehend.

 tobias poetting 28052018

Einer der Torschützen zum Klassenerhalt

Der Eggetaler Tobias Pötting freut sich. Foto: Michael Meier

 

Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte man kurz das Gefühl, die Isenstedter könnten die Partie noch drehen. Doch auch die kleine ISC-Drangphase überstanden die Gäste ohne Gegentor. Nur vier Minuten nach seiner Einwechslung machte Timo Jaeger mit dem 0:3 (70.) endgültig alles klar. Und Rückkehrer Jaeger war es auch, der in der 78. Minute den 0:4-Endstand besorgte. Das die Eggetaler in den letzten zehn Minuten nur noch zu Zehnt spielen mussten, da Doppeltorschütze Jaeger wieder vom Platz musste, fiel nicht mehr ins Gewicht. Während die Isenstedter nach Spielende mit hängenden Köpfen auf dem Spielfeld saßen, feierten die Börninghauser ausgelassen mit ihrem Anhang den ersehnten Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga A. 

SC Isenstedt: Jerome Thomas; Tobias Bölk (63. Jonas Oestreich), Jonas Lindenblatt, Benedikt Schwarz, Tobias Böker, Daniel Sawatzky, Philipp Haas, Abdellah Ennejjari (80. Benjamin Swierzy), Mattis Schlüter (46. Alexander Koch), Dolay Selami Oglou, Marco Radtke. 

SV Börninghausen: Thorben Pospiech; Nicolas Bohnes, Pascal Schulz (66. Sven Philipp Tücke), Marvin Vortmeier (83. Lukas Koring), Philip Koring, Christian Vortmeyer, Steffen Jaeger, Kieran Forward, Tobias Pötting (66. Timo Jaeger), Philipp Heuer, Daniel Nenneker.

 

erste mannschaft 290518

Quelle: Neue Westfälische

0
0
0
s2smodern

In der 90. Minute das 1:1 in Fabbenstedt markiert.

Bis kurz vor 17 Uhr deutete sich gestern Nachmittag in der Fußball-Kreisliga A eine andere Tabellensituation im Abstiegskampf an. Der SC Isenstedt führte mit 2:1 gegen den HSC Alswede und der SV Börninghausen lag mit 0:1 beim VfB Fabbenstedt im Hintertreffen. Dann aber traf zunächst Alswede zum 2:2 und kurz darauf gelang dem SVEB der vielumjubelte 1:1-Ausgleichstreffer in Fabbenstedt. So bleiben die Isenstedter mit zwei Punkten Rückstand hinter Börninghausen auf dem letzten Tabellenplatz.  

"Natürlich war das äußerst glücklicher Punktgewinn"

VfB Fabbenstedt - SV Börninghausen 1:1 (1:0). Über 90 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das von Stefan Krämer. Der Börninghauser "Aushilfstorwart" war der Turm in der Schlacht. Mit einigen guten Paraden, unter anderem einer Eins-zu-Eins-Situation gegen Fabbenstedts Felix Droste bewahrte Krämer seine Mannschaft mehrfach vor einem höheren Rückstand.

Bereits in der 16. Minute hatte Fabian Sawatzky für die Hausherren zum 1:0 getroffen. Auch Simon Vullriede hatte das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Distanz am Pfosten. Auch in den zweiten 45 Minuten dominierte der VfB die Partie, schaffte es aber weiter nicht, beste Chancen zum wohl vorentscheidenden 2:0 zu nutzen.

So kam es, wie es kommen musste. In der 90. Minute scheiterte Sven Philipp Tücke am glänzend reagierenden Florin Mois im Fabbenstedter Tor und in der zweiten Minute der Nachspielzeit traf Kieran Forward zum 1:1-Endstand. "Natürlich war das äußerst glücklicher Punktgewinn", gab auch SVEB-Coach Matthias Huth offen zu.

 

erste mannschaft 140518 

Herzlichen Glückwunsch

Die Spieler des SV Börninghausen gratulieren Kieran Forward zu seinem späten Ausgleichstreffer zum 1:1 in Fabbenstedt. Foto: Michael Meier

 

Quelle: Neue Westfälische

0
0
0
s2smodern

Altligwoche vom 24. Mai bis 26. Mai 2018.

Ende Mai startet unsere Fußball Altherren-Woche und wir benötigen wieder viele fleissige Helfer damit wir diesen großen Event wuppen können.

Schaut bitte in unserem Kalender hier auf der Website. Dort sind alle Helferdienste von Donnerstag, Freitag und Samstag aufgeführt. Bitte tragt Euch bis zum 18. Mai selbständig ein, ansonsten müssen wir die Helferdienste pauschal vergeben.

Klickt einfach auf den entsprechenden Tag/Dienst an dem Ihr helfen möchtet. Hier gehts zum Kalender

Zusätzlich hilft uns jede starke Hand für:

  • Zeltaufbau am Samstag, 19. Mai um 09.00 Uhr
  • Aufbau Theken etc am Mittwoch, 23. Mai um 17.00 Uhr
  • Abbau am Sonntag, 27. Mai um 11.00 Uhr

Allen Helfern im voraus vielen Dank. Wer seinen Dienst nicht antreten kann, sorgt bitte selber für Ersatz. Gerne können uns auch die Frauen unterstützen.

Auf eine erfolgreiche und gesellige Altherren Woche!

Gruß Dieter

altherrenwoche 2018

0
0
0
s2smodern

Es wird spannend.

Der Abstiegskampf in der Fußball-Kreisliga A wird immer verrückter. Trotz eines 1:0-Auswärtssieges beim TuS Stemwede bleibt der SC Isenstedt auf dem letzten Tabellenplatz. Das liegt auch daran, dass der SV Börninghausen durch ein Last-Minute-Tor mit 2:1 gegen den BSC Blasheim gewann. Auch BW Oberbauerschaft holte beim 0:0 gegen den SSV Pr. Ströhen einen wichtigen Zähler im Kampf gegen den drohenden Abstieg.  

SV Börninghausen - BSC Blasheim 2:1 (1:1)

"Es war sicherlich ein glücklicher Sieg. Aber das ist mir auch egal", freute sich Börninghausens Trainer Matthias Huth. Die Blasheimer diktierten in der ersten Halbzeit das Spiel und führten durch das Tor von Henning Kirchner (29.) auch zwischenzeitlich verdient mit 1:0. Einen echten Hammer packte dann Lukas Vullriede in der 39. Minuten. Nach einem Eckball landete der Ball auf dem Fuß von Vullriede und der zog aus gut 25 Minuten volley ab und Sekunden später zappelte der Ball im Netz -1:1.

In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Der Aufreger des Spiels folgte in der Nachspielzeit und war letztlich spielentscheidend. Nach einem angeblichen Foulspiel von Felix Kammann entschied der Schiedsrichter zur Überraschung vieler auf den Elfmeterpunkt und Nicolas Bohnes ließ sich die Chance vom Punkt nicht mehr und traf zum vielumjubelten 2:1-Siegtreffer des SVEB.

Quelle: Neue Westfälische

sve blasheim 230418

0
0
0
s2smodern

platzhalter